Stock Telegraph

Obama – der Jobzerstörer?

Die Wahl des neuen US-Präsidenten nähert sich mit rasenden Schritten – am 6. November wird gewählt.

Zu diesem Thema wollen wir Ihnen heute – bis auf unser Statement am Ende dieses Textes unkommentiert – einen aus unserer Sicht sehr interessanten und richtungsweisenden Text an die Hand geben, der gemäß der Quelle NewsBusters von David Siegel, Gründer und CEO der Grundstücksgesellschaft Westgate Resorts am vergangenen Montag an alle Angestellten des Unternehmens versendet wurde:


Subject: Message from David Siegel
Date:Mon, 08 Oct 2012 13:58:05 -0400 (EDT)
From: [David Siegel]
To: [All employees]

To All My Valued Employees,

As most of you know our company, Westgate Resorts, has continued to succeed in spite of a very dismal economy. There is no question that the economy has changed for the worse and we have not seen any improvement over the past four years. In spite of all of the challenges we have faced, the good news is this: The economy doesn’t currently pose a threat to your job. What does threaten your job however, is another 4 years of the same Presidential administration. Of course, as your employer, I can’t tell you whom to vote for, and I certainly wouldn’t interfere with your right to vote for whomever you choose. In fact, I encourage you to vote for whomever you think will serve your interests the best. […]

Now, the economy is falling apart and people like me who made all the right decisions and invested in themselves are being forced to bail out all the people who didn’t. The people that overspent their paychecks suddenly feel entitled to the same luxuries that I earned and sacrificed 42 years of my life for. Yes, business ownership has its benefits, but the price I’ve paid is steep and not without wounds. Unfortunately, the costs of running a business have gotten out of control, and let me tell you why: We are being taxed to death and the government thinks we don’t pay enough. We pay state taxes, federal taxes, property taxes, sales and use taxes, payroll taxes, workers compensation taxes and unemployment taxes. I even have to hire an entire department to manage all these taxes. The question I have is this: Who is really stimulating the economy? Is it the Government that wants to take money from those who have earned it and give it to those who have not, or is it people like me who built a company out of his garage and directly employs over 7000 people and hosts over 3 million people per year with a great vacation?

Obviously, our present government believes that taking my money is the right economic stimulus for this country. The fact is, if I deducted 50% of your paycheck you’d quit and you wouldn’t work here. I mean, why should you? Who wants to get rewarded only 50% of their hard work? Well, that’s what happens to me. […]

Business is at the heart of America and always has been. To restart it, you must stimulate business, not kill it. However, the power brokers in Washington believe redistributing wealth is the essential driver of the American economic engine. Nothing could be further from the truth and this is the type of change they want.

So where am I going with all this? It’s quite simple. If any new taxes are levied on me, or my company, as our current President plans, I will have no choice but to reduce the size of this company. Rather than grow this company I will be forced to cut back. This means fewer jobs, less benefits and certainly less opportunity for everyone.

So, when you make your decision to vote, ask yourself, which candidate understands the economics of business ownership and who doesn’t? Whose policies will endanger your job? Answer those questions and you should know who might be the one capable of protecting and saving your job. While the media wants to tell you to believe the “1 percenters” are bad, I’m telling you they are not. They create most of the jobs. If you lose your job, it won’t be at the hands of the “1%”; it will be at the hands of a political hurricane that swept through this country.

You see, I can no longer support a system that penalizes the productive and gives to the unproductive. My motivation to work and to provide jobs will be destroyed, and with it, so will your opportunities. If that happens, you can find me in the Caribbean sitting on the beach, under a palm tree, retired, and with no employees to worry about.

Signed, your boss,

David Siegel

Unser Statement: Wir können den Echtheitsgehalt dieses Textes nicht beurteilen bzw. nicht hundertprozentig bestätigen, dass der obige Text wirklich aus der Feder von David Siegel stammt. Sollte dies allerdings so sein, hätte sich Siegel unserer Meinung nach direkt als nächster US-Präsident qualifiziert! Und auch in Deutschland und Europa sollte man sich diesen Text einmal sehr gut zu Gemüte führen – denn die Robin Hood-Mentalität der politischen Kaste und großer Teile der vorsätzlich dumm gehaltenen Bürger wird mittelfristig die “Krise” noch verschärfen und die genannten Parteien werden sich wohl dann wohl umsehen müssen, wer denn das Land bzw. unsere europäische Staatengemeinschaft sonst noch “aus dem Dreck” ziehen kann…

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Händchen bei Ihren Investmententscheidungen!

Ihr

Michael Adams (Chefredakteur und Herausgeber)

& das gesamte Team von Stock-Telegraph.com

 


Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Herausgeber

Stock-Telegraph.com ist ein Service der

Star IR GmbH, Siegfriedstr. 29, 51147 Köln, Deutschland

E-Mail: info(at)star-ir.com

Inhaltlich Verantwortlicher:

Star IR GmbH
Dipl.-Kfm. Michael Adams
Siegfriedstr. 29
51147 Köln

Hinweis

Jegliche entgeltliche Verbreitung dieser Werbeaussendung erfolgt im Auftrag der Star IR GmbH, HRB Köln 60971

Interessenkonflikt

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Capital GmbH und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte finden Sie auf der Webseite unseres Herausgebers, der Star IR GmbH, unter

www.star-ir.com/interessenkonflikt

Michael Adams ist seit mehr als 20 Jahren erfolgreich am Aktienmarkt tätig – sein Schwerpunkt liegt dabei auf Investments in Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung (Small- und Microcaps) aus den Bereichen Rohstoffe, Technologie und Healthcare. Er ist Chefredakteur und Herausgeber des Stock-Telegraph.com Börsendienstes und Betreiber des Börseninformationsportals CEO-Roaster.com. Mehrmals im Jahr ist er auf der Suche nach neuen Anlagetrends vor Ort in Kanada und den USA unterwegs und spricht dabei direkt mit den “Machern” und Vorständen zukunftsträchtiger Unternehmen. Dieses exklusive Hintergrundwissen teilt er über seine Börsenpublikationen mit einem spekulativ orientiertem und performance-hungrigem Anlegerpublikum.

test


Wie immer freue ich mich auf Ihre Kommentare, Hinweise und Bemerkungen zu diesem Artikel, die Sie einfach ganz unten auf dieser Seite eintragen können. Aus rechtlichen Gründen muss allerdings jeder Kommentar vor der endgültigen Veröffentlichung durch die Stock-Telegraph-Redaktion individuell geprüft und freigeschaltet werden.

Zudem bin ich Ihnen dankbar, wenn Sie meinen Bericht auch mit Ihren Freunden und Bekannten in den Sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Xing, Linkedin und Google+ teilen möchten. Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!

Ihr

Unterschrift Michael Adams

Michael Adams
(Chefredakteur und Herausgeber)
Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter “Hinweis zu Interessenkonflikten” Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum “Haftungsausschluss” und unseren “Risikohinweis“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Newsletter - Nichts verpassen!

Abonnieren Sie hier meinen kostenlosen Newsletter und profitieren SIe damit zuerst von gewinnbringenden Informationen!

Sie können sich jederzeit wieder von diesem Service abmelden.