Stock Telegraph

Der Markt ist krank – und die ganze Welt mit ihm

Worüber soll man sich heute am meisten aufregen?

Über die anscheinend vorerst gelungene Manipulation des Goldpreises? Ein Rückgang historischen Ausmasses mal so ganz nebenbei an einem Freitag und Montag. Geschenkt.

Über die Dummheit der Massen? Der Markt hat immer Recht?

Schwachsinn.

In einem „freien“ Markt mag dies ja eventuell noch stimmen – aber wenn man ganze Regierungen, Regierungsorganisationen, NGO’s, Lobbyistengruppen, Investmentbanken, Hedgefonds und wer weiss noch wen alle gegen sich hat – und diese (komisch, bei wirklich wichtigen Themen passiert sowas eigentlich NIE) auch noch an einem Strang ziehen, dann hat der kleine verwundbare Gold- und Rohstoffmarkt halt einfach keine Chance….

Hier mal ein „Medienzitat“ zur gestrigen Entwicklung:

Das gelbe Edelmetall dürfte nun erst einmal viel von dem Nimbus als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten eingebüßt haben. Im Fahrwasser kam auch der Silberpreis kräftig unter Abgabedruck. Weiterhin gesucht waren Bundesanleihen, die Rendite der zehnjährigen Anleihe fiel um 2 Basispunkte auf 1,24 Prozent.” (Thomas Leppert, Dow Jones Newswires)

Macht ja auch vollkommen Sinn so…

Nun, genug aufgeregt über diese Finanzthemen – es gibt heute wichtigeres.

Denn wirklich aufregen sollte man sich über Menschen, Organisationen, Regierungen und Religionen, die auch vor Gewaltanwendung und Mord nicht zurückschrecken, um Ihre wahnwitzigen Ideologien durchzusetzen.

Mein Mitgefühl gilt daher den Opfern und Angehörigen des Terror-Bombenanschlags von Boston.

Dann noch das Kriegsgebahren in Nord-Korea und….ach, mir ist schon schlecht. Schlechte Nachrichten – nicht nur aus dem Finanzbereich – wohin man blickt.

Arme dumme (oder besser dumm-gehaltene) Menschheit.

Doch damit zum Markt – auch wenn mir dies am heutigen Dienstag nach einem mit jeder Facette „Bloody Monday“ eigentlich widerstrebt.


NI-43-101 Update für Explor’s Timmins Porcupine West

Erst einmal „Chapeau“ an die Kollegen von „Das Investor Magazin“.

Wie in meinem Beitrag vom 11.04.2013 geschrieben, hätte ich nicht erwartet, dass die Aktie von Explor Resources Inc. (TSX-V: EXS * WKN: A0BL6Y * ISIN: CA30215D1096) noch auf ein Niveau von 0,06 CAD fällt (hier hatte „Das Investor Magazin“ ihr Abstauberlimit gesetzt).

Aber ich hatte (leider) auch den manipulativen Goldpreisabsturz mit zeitgleichem Panik-Modus der Märkte nicht vorausgesehen.  Wie auch immer…

Jedenfalls hat Explor soeben das lang erwartete NI-43-101 konforme Ressourcen-Update für das Timmins Porcupine West Projekt veröffentlicht.

Insgesamt können nun 298.000 Unzen Gold in der Kategorie „indicated“ mit einem Gehalt von 3,08 Gramm Gold je Tonne und 780.000 Unzen Gold in der Kategorie „inferred“ mit einem Gehalt von 2,81 Gramm Gold je Tonne ausgewiesen werden.  Insgesamt also knapp 1,1 Millionen Unzen Gold. Verwendet wurden für dieses Ressourcen-Update die Bohrergebnisse bis Dezember 2012.

Explor Resources - Open Pit Resource Sensitivity

Explor Resources - Underground Resource Sensitivity

Sehr interessant ist für mich die Aufteilung in einen „Open Pit“ Teil sowie einen „Underground Mine“ Teil zu sehen.

Es deutete sich bereits in den letzten Pressemitteilungen des Unternehmens an, dass man verstärkt über eine (Teil-) Förderung im kostengünstigeren Tagebauverfahren nachdenkt. Mit diesem könnte dann die Finanzierung des Abbaus des Gesamtvorkommens finanziert werden.

Eine im aktuell schwierigen Marktumfeld aus meiner Sicht sicherlich sinnvolle Strategie.

Wie der Markt auf die heutige Explor-Pressemitteilung reagiert kann ich wirklich nicht einschätzen. Die Veröffentlichung des 43-101 Updates für des Timmins Porcupine West Projekt ist schon seit einigen Wochen überfällig gewesen.

Nach Aussagen von Chris Dupont sind die gezeigten Ergebnisse sehr vielversprechend, insbesondere da die Ressource weiterhin offen ist.

Hier der vollständige Text der heutigen Explor News in der deutschen Übersetzung durch IRW Press:

http://www.irw-press.com/news_18385.html

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!

Ihr

Michael Adams

Michael Adams
(Chefredakteur und Herausgeber)

 


Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Quellenangaben:

stockwatch.com
irw-press.de
explorresources.com
investor-magazin.com

Bildrechte:

Explor Resources Inc.

Herausgeber:

Stock-Telegraph.com ist ein Service der

Star IR GmbH, Siegfriedstr. 29, 51147 Köln, Deutschland

E-Mail: info(at)star-ir.com

Inhaltlich Verantwortlicher:

Star IR GmbH
Dipl.-Kfm. Michael Adams
Siegfriedstr. 29
51147 Köln

Rechtliche Hinweise, Risikohinweis und Interessenkonflikt

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite unseres Herausgebers, der Star IR GmbH, unter “Hinweis zu Interessenkonflikten”

Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zu “Rechtliche Hinweise und Risikohinweis”.

Michael Adams ist seit mehr als 20 Jahren erfolgreich am Aktienmarkt tätig – sein Schwerpunkt liegt dabei auf Investments in Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung (Small- und Microcaps) aus den Bereichen Rohstoffe, Technologie und Healthcare. Er ist Chefredakteur und Herausgeber des Stock-Telegraph.com Börsendienstes und Betreiber des Börseninformationsportals CEO-Roaster.com. Mehrmals im Jahr ist er auf der Suche nach neuen Anlagetrends vor Ort in Kanada und den USA unterwegs und spricht dabei direkt mit den “Machern” und Vorständen zukunftsträchtiger Unternehmen. Dieses exklusive Hintergrundwissen teilt er über seine Börsenpublikationen mit einem spekulativ orientiertem und performance-hungrigem Anlegerpublikum.

test


Wie immer freue ich mich auf Ihre Kommentare, Hinweise und Bemerkungen zu diesem Artikel, die Sie einfach ganz unten auf dieser Seite eintragen können. Aus rechtlichen Gründen muss allerdings jeder Kommentar vor der endgültigen Veröffentlichung durch die Stock-Telegraph-Redaktion individuell geprüft und freigeschaltet werden.

Zudem bin ich Ihnen dankbar, wenn Sie meinen Bericht auch mit Ihren Freunden und Bekannten in den Sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Xing, Linkedin und Google+ teilen möchten. Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!

Ihr

Unterschrift Michael Adams

Michael Adams
(Chefredakteur und Herausgeber)
Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter “Hinweis zu Interessenkonflikten” Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum “Haftungsausschluss” und unseren “Risikohinweis“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Newsletter - Nichts verpassen!

Abonnieren Sie hier meinen kostenlosen Newsletter und profitieren SIe damit zuerst von gewinnbringenden Informationen!

Sie können sich jederzeit wieder von diesem Service abmelden.