Stock Telegraph

Diese Zahl macht den Unterschied: 84 %

Manchmal braucht es gar nicht viel, um eine neue Gewinneraktie zu entdecken. Bei meiner heutigen brandaktuellen Unternehmensvorstellung eben genau diese Zahl:


„84 Prozent“ (stark vereinfacht natürlich…)

Warum das so ist, lesen Sie weiter unten in diesem Artikel 😊


Doch vorab:

Während die meisten Marktteilnehmer aktuell immer noch mit „Wundenlecken“ oder der Angst vor einer zweiten Corona-Welle, der Suche nach aussichtsreichen Edelmetallunternehmen oder mit den aktuell stark gehypten Psychodelia- bzw. Mushroom-/Pilzaktien beschäftigt sind, hat sich ein Sektor nach einen phänomenalen Boom und nachfolgender „Zu Tode betrübt“-Phase klammheimlich berappelt, stabilisiert und neuen Schwung aufgenommen.

Quelle: New Cannabis Ventures


Seit den kürzlich erreichten Tiefpunkten ist der „Global Cannabis Stock Index“ zwar bereits wieder um rund 80 Prozent gestiegen und befindet sich aktuell in einer Stabilisierungsphase auf historisch vergleichsweise niedrigem Niveau, ist aber noch meilenweit von früheren Höchstständen entfernt.


Das könnte sich schnell ändern!

Mein Optimismus basiert dabei allerdings nicht auf technischen Indikatoren. Stattdessen sehe ich einen entscheidenden Grund dafür, dass die Cannabisindustrie in einer Zeit, in der viele Industrien (denken Sie nur einmal an die früher fast als „unverwundbar“ geltende deutsche Autoindustrie) hart zu kämpfen haben werden, gut abschneiden wird.


Im „realen“ Leben boomt der Cannabissektor bereits in vielen Bereichen!

Die Konsumenten wollen diese einfach Produkte haben – denn vielfach erleben Sie damit eine wesentliche Verbesserung ihrer Lebensumstände. Und die Spreu hat sich teilweise schon vom Weizen getrennt und viele Unternehmen mit „guten Ideen“ aber schlechter Ausführung haben den Markteintritt gar nicht erst vollzogen.

Nach der nun größtenteils abgeschlossenen Bereinigung könnte der Cannabis-Sektor jetzt also vor einem weiteren – diesmal auch fundamental gerechtfertigten – Aufschwung stehen.

Daher gilt es aus meiner Sicht neben den Branchengrößen wie Aurora, GW Pharma, Aphria, Canopy oder Trulieve nun auch die vielversprechendsten Nachkömmlige zu finden.

Und das „große Geld“ wird dabei vielen Experten nach NICHT durch den reinen Anbau der Cannabis- oder Hanfpflanze („Grower“) gemacht werden, sondern durch innovative nachgefragte Produkte, punktgenaue Vertriebskanäle und margenstarke Produkte und Marken.

Ganz oben mit dabei auf meiner Liste steht dabei ein Unternehmen, welches zwar erst seit kurzem an der Börse notiert, allerdings schon beeindruckende Umsatz- und Wachstumszahlen vermelden kann.

Auch die anderen wichtigen oben genannten „Qualitätskriterien“ scheinen mir bei diesem von mir identifizierten Unternehmen zu „passen“.

Und gerade heute Morgen hat die Company dann auch noch per News den Einstieg in den deutschen bzw. europäischen Markt vollzogen und sich mit einem starken und etablierten deutschen Partner zusammengetan.

Ein weiterer Grund, sich dieses Unternehmen näher anzuschauen und auf Herz und Nieren zu prüfen.


Also, Vorhang auf für:


Link zum Unternehmensprofil von CanaFarma Hemp an der Börse Frankurt: <Hier klicken>


Canafarma in der Selbstbeschreibung:

„CanaFarma baut ein vollständig integriertes, facettenreiches Markenunternehmen für Hanfprodukte auf. Von der Pflanze bis zum fertigen Produkt stellt CanaFarma hochwertige Formulierungen auf Hanfbasis her, die durch Wissenschaft und Innovation unterstützt werden. Um der Verbrauchernachfrage in diesem schnell wachsenden Markt gerecht zu werden, haben CanaFarma’s firmeneigene Markenmaschine und sein Direct-to-Consumer-Demand-Marketingmotor das Unternehmen zu einem Branchenführer im Bereich der Hanf-Markenprodukte gemacht.“


Hochfliegende Ziele – aber aus meiner Sicht durchaus gerechtfertigt.

Denn mit einer prognostizierten jährlichen Wachstumsrate von 18,4 Prozent für den hanf-basierten Sektor in den Jahren bis 2022 allein in den USA ist CanaFarma in einem echten Wachstumsmarkt tätig. Diese Wachstumsrate ist deutlich höher als für den Bereich von Marijuana im Medizin- und Freizeitmarkt. Einige Experten trauen dem hanf-basierten CBD-Sektor sogar eine Verzehnfachung zu!


Meine NEUN starken Kaufargumente:

  1. Verstärkt positiver Newsflow in den nächsten Wochen sollte weitere Investorenkreise auf die Aktie aufmerksam machen
  2. Erhöhtes Umsatz- und Gewinnpotential durch deutschen/europäischen Markteintritt
  3. Stabilisierter Aktienkurs bildet ausgezeichnete Basis für nächsten Kursaufschwung
  4. Das Momentum in der Aktie steigt seit einigen Tagen
  5. Herausragendes Managementteam mit ausgezeichneter Historie
  6. Vertikal integriertes Geschäftsmodell und Ausnutzung der vollen Wertschöpfungskette
  7. Innovatives und profitables Vertriebsmodell mit hoher Skalierbarkeit und niedrigen Marketing- und Werbekosten
  8. Erfolgreich: Schon 4 Mio. Dollar Umsatzerlöse nur in den ersten 6 Monaten der Geschäftstätigkeit. Aktuell erzielt CanaFarma laut internen Quellen bereits mehr als 1 Mio. $ pro Monat an Umsatz und prognostiziert für das kommende Jahr sogar eine Umsatzplanung von 80-100 Millionen Dollar
  9. Die „ominösen“ 84 Prozent – da sind sie schon wieder!!! Noch ganz kurz Geduld – gleich kommt die Auflösung…

Alle Updates zu CanaFarma direkt per Email in Ihre Mailbox – einfach hier eintragen:





Das Management

Den ganzen Erfahrungsschatz und die beindruckende Erfolgsbilanz des Managment-Teams rund um CEO David M. Londsdale finde Sie auf der Unternehmenswebseite unter „Management“ (hier klicken). Kurz: Alles echte Cracks mit langjährigem Erfahrungsschatz!

Noch ausführlicher als auf der Webseite sind die einzelnen Mitglieder des Teams in der Unternehmenspräsentation vorgestellt, die ebenfalls auf der Webseite zum Download zur Verfügung steht, allerdings unverständlicherweise nur nach Eingabe Ihrer Emailadresse. Alternativ senden Sie mir doch einfach kurz eine Email und ich leite Ihnen die Präsentation dann weiter (aber „Pst“, nicht weitersagen!).


Die Produkte

Das „Vorzeigeprodukt“ von CanaFarma ist selbstverständlich das mit Hanföl angereicherte Kaugummi der Marke YOOFORIC.

Ja ok, auf den ersten Blick stimme ich Ihnen vollkommen zu: Nicht sehr sexy.

Aber die Sache ändert sich gewaltig, wenn man hier einmal auf gewisse Kennzahlen schaut…

Gleichzeitig ist dies auch die Auflösung des „84 %“-Gags…

Mit den YOOFORIC-Kaugummis erreicht CanaFarma eine durch klinische Studien nachgewiesene Absorptionsrate von – ja genau – 84 PROZENT!!!

Das ist unerreicht!

Auch hierzu wieder ein Statement direkt von CanaFarma selbst:

„Die überlegene, patentierte Verabreichungsmethode mit zeitlicher Freisetzung ermöglicht eine maximale Absorption ohne Abfall, was zu der besten klinisch verifizierten Absorptionsrate auf dem Markt führt – 84%! YOOFORIC wird nur mit dem hochwertigsten Vollspektrum-Hanföl formuliert, das reich an natürlich vorkommenden Phytocannabinoiden, einschließlich CBD, Vitaminen, Nährstoffen, Omega 3, Omega 6 und vollständigem Protein ist. Es ist klinisch nachgewiesen, dass das Kauen, der für den menschlichen Organismus beste Weg ist, diese Wirkstoffe aufzunehmen, was unseren funktionellen Kaugummi YOOFORIC zur besten Hanföl-Verabreichungsmethode auf dem Markt macht.“

Und ganz besonders wird dieser „84 Prozent-Vorteil“ für jeden deutlich, wenn man sich einmal die alternativen Verabreichungswege genauer anschaut:


In meinen Worten: Die Konkurrenz kann einpacken!

Neben dem Highflyer-Produkt YOOFOORIC-Kaugummi, welches es übrigens in mehreren Geschmacksrichtungen gibt, produziert und verkauft CanaFarma selbstredend auch andere mit Hanföl angereicherte Produkte wie Hanföl-Tropfen, -Cremes und -Tinkturen.

Denn auch der weltweit wachsende CBD-Kosmetikmarkt steht beim Management also auf dem „Speiseplan“ – und ein weiterer Schritt dazu wurde gerade veröffentlicht:

CanaFarma Hemp Products Corp. unterzeichnet exklusive Erfüllungs- und Produktionsvereinbarung für Europa (LINK)

Mit dem etablierten deutschen Kosmetikhersteller Nutracosmetic GmbH wurde eine Exklusivvereinbarung geschlossen, nach der die CanaFarma-Produkte – darunter selbstverständlich auch der YOOFORIC-Kaugummi – in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Nordeuropa, aber auch in Südeuropa, Asien und Südamerika sowie über AMAZON (!!!) vertrieben werden.

Und: Die CanaFarma-Produkte werden nach dieser Vereinbarung anscheinend die einzigen Hanf-CBD-Produkte im Angebot von Nutracosmetics sein.


Mein persönliches Fazit

Das richtige Unternehmen mit dem richtigen Produkt zur richtigen Zeit – das war schon immer ein Erfolgsgarant für jede Firma. Und damit auch für den Aktienkurs. Ich glaube, wir haben hier echt ein lohnendes Investment gefunden.

Zum Abschluss noch ein Statement von Venture Beat:

„Hemp CBD is one of the fastest-growing Markets in a Generation.”

Und ein Statement von mir:

„CanaFarma hat dazu genau die richtigen Produkte zur richtigen Zeit!“


Link zum Unternehmensprofil von CanaFarma Hemp an der Börse Frankurt: <Hier klicken>


Ein Investment in die Aktie von CanaFarma auf dem aktuellen Kursniveau wird sich – meiner persönlichen Einschätzung nach – für Sie als sehr profitabel erweisen. Und zwar nicht nur mit „84 Prozent“.

😉

Ich kann es Ihnen nur vorstellen – handeln müssen Sie selbst.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!


Ihr

Michael Adams - Chefredakteur - Stock-Telegraph.com

Redaktionsschluss: Donnertag, 16. Juli 2020 – 08:25 Uhr MEZ
Aktuelle Referenzkurse: Frankfurt (0,53 EUR), Tradegate (0,52 EUR), Kanada (0,77 CAD)




Quellenangaben & Credits

CanaFarma Hemp Products Corp.
New Cannabis Ventures
Forbes
NutraCosmetic
New Frontier Data
Venture Beat
Stockhouse


Wichtige Hinweise

Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter ‘Hinweis zu Interessenkonflikten‘ Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum ‘Haftungsausschluss‘ und unseren ‘Risikohinweis‘.

Hinweis zum konkret vorliegenden Interessenkonflikt

Die Star Finance GmbH wurde von der CanaFarma Hemp Products Corp. mit der Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Marketing und Kommunikation beauftragt und erhält hierfür eine Vergütung. Hieraus entsteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt.