Stock Telegraph

Emgold Mining steht vermutlich unmittelbar vor einer drastischen Neubewertung

So profitieren Sie von der langersehnten Goldrallye!


+++ Blitz-Update +++

Gerade eben (16.07.2019 – 8:04 Uhr) hat Emgold noch eine News zum New York Canyon Projekt in Nevada veröffentlicht.

Lesen Sie die vollständige News in der deutschen Übersetzung durch IRW Press hier:

Emgold schließt endgültige Vereinbarung ab und erhält damit unwiderrufliche Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile am Konzessionsgebiet New York Canyon in Nevada

Im kanadischen Handel ist die Aktie von Emgold gestern bereits ausgebrochen und hat einen ersten Sprung um + 4,5 CADcent auf’s Parkett gelegt – und das ist meiner Ansicht nach erst der Anfang!

Mehr zu diesem Projekt und warum diese Aktie der Goldgewinner im Sommer 2019 sein könnte lesen Sie in meinem unten stehenden Report.

++++++++++++++++++


Lange haben wir Goldbugs die Daumen fest gedrückt gehalten und uns die hämischen Kommentare der Ungläubigen still und geduldig angehört, doch nun endlich – nach einer gefühlt unendlich langen Zeit – ist es passiert:

Der Goldpreis hat ein Sechsjahreshoch erreicht und ist damit endlich aus seiner zermürbenden Seitwärtsbewegung ausgebrochen.

Jetzt heißt es, sich umgehend in den aussichtsreichsten Junior-Gold-Unternehmen zu positionieren, denn wie Sie wissen:

Hier locken die höchsten Gewinnchancen bei der kommenden Goldrallye!

Einer der großen Profiteure dieser sehr erfreulichen Entwicklung könnte jetzt der kanadische Goldexplorer

Emgold Mining Corp.

(TSX-V: EMR │ WKN: A2DW2K │ ISIN: CA2909284077)

sein.


Denn Emgold hat etwas geschafft, das nur sehr selten vorkommt: das perfekte Timing!

„An der Börse kommt alles auf das richtige Timing an!“

Selten war diese alte Weisheit zutreffender als in diesem historischen Moment.


Seit über sechs Jahren tendiert der Goldpreis unter zum Teil kräftigen Einbrüchen und anschließenden deutlichen Erholungsphasen unterhalb von US$1.360 seitwärts. Seit fast vier Jahren beobachten wir den Kampf um den Widerstand. Nie konnte die Marke bei US$1.360 überwunden werden. Nach jedem vergeblichen Versuch, diesen Widerstand zu knacken, trübte sich die Stimmung bei den Goldminenaktien immer mehr ein. Wann kommt denn jetzt endlich die über Jahre vielbeschworene Goldrallye?


Da ist endlich der langersehnte Ausbruch!

Und plötzlich ist sie da! Wie aus dem Nichts schoss der Goldpreis auf ein neues Sechsjahreshoch. Im Moment konsolidiert er dort und nimmt gerade Anlauf für die zweite Rallyephase, die ihn zunächst zumindest bis auf US$1.550 führen dürfte.

Goldpreis 10-Jahreschart – Quelle: godmodetrader.de

Experten wie Jim Mellon äußerten zuletzt, dass Sie auch nicht überrascht wären, in den nächsten drei Jahren den Goldpreis pro Unze bei bis zu 5.000 Dollar zu sehen!

Der Auslöser für die Rallye ist schnell ausgemacht: Es sind die FED und die EZB, die angesichts der sich eintrübenden Konjunkturdaten angekündigt haben, die Zinsen wieder senken zu wollen, obwohl sie seit Jahren historisch niedrig sind. Das ist für viele Marktteilnehmer ein Schock, denn nun ist auch dem hartnäckigsten Optimisten klar geworden, dass die Zinsen niemals mehr signifikant ansteigen werden. In dieser Situation, in der die Reservewährungen US-Dollar und Euro offenbar dauerhaft abgewertet werden und die Konjunkturverläufe unsicher sind, ist Gold wieder der ultimative sichere Hafen.


Emgold hat das fast Unmögliche geschafft: perfektes Timing!

Emgold Mining ist ein kanadischer Explorer, der sich darauf spezialisiert hat, aussichtsreiche Goldprojekte, etwa bestehende Goldminen oder weit fortgeschrittene Projekte zu akquirieren, weiter zu entwickeln und anschließend weiter zu verkaufen. Dabei achtet das Unternehmen sowohl darauf, dass die Projekte in politisch sicheren und aussichtsreichen Goldgegenden liegen, etwa in Nevada (USA) oder Quebec (Kanada), als auch darauf, dass die Projekte möglichst sich mit anderen bestehenden Projekten verbinden lassen, um Synergieeffekte zu erzielen.

Die letzten Jahre boten wahrlich sehr günstige Gelegenheiten, zum Discountpreis interessante Projekte von Firmen zu übernehmen, denen das Geld ausgegangen ist, während sie auf die nächste Goldrallye warteten, oder historische, bereits gründlich explorierte Liegenschaften zu Schnäppchenpreisen zu kaufen, die schon vor Jahrzehnten aufgegeben wurden und wegen der anhaltenden Unsicherheit im Goldmarkt brach lagen.

Emgold ist das Kunststück gelungen, sein Portfolio im exakt richtigen Moment aufgebaut zu haben: kurz vor der jetzigen Goldrally. Die Assets, die vor Monaten noch günstig zu bekommen waren, werden jetzt mit jedem Tag der Goldrallye immer wertvoller.

Und zwar mit exponentiellem Tempo. Der Wert einer Unze Gold, die nur zu Kosten gefördert werden kann, die höher als der Goldpreis sind, ist gleich Null. Aber in dem Moment, da der Goldpreis auch nur US$1 über den kompletten Förderkosten notiert, hat sich der Wert des Goldes im Boden verdoppelt. Solange der Goldpreis niedriger als die Förderkosten ist, sind Goldprojekte reine Spekulation auf die ungewisse Zukunft. Dieses Risiko drückt sich in massiven Abschlägen bei den Akquisitionsspeisen von Goldprojekten aus. Aber sobald der Goldpreis über den Förderkosten notiert und sich sogar ein neuer Aufwärtstrend etabliert, erwachen die alten Projekte plötzlich zu neuem Leben, vervielfachen ihren Marktwert und ziehen Kapital für ihre weitere Erschließung an.

Und weil Emgold seine Projekte zum genau richtigen Zeitpunkt akquiriert hat, ist der Erfolgshebel der Emgold-Aktie jetzt um so größer.



Bei Emgold stehen jetzt zahlreiche sehr wichtige News an

Schon seit Monaten verdichtet sich der Nachrichtenfluss über Akquisitionen und Explorationen von allen Projekten Emgolds. Viele wichtige Entwicklungen werden jetzt kurzfristig zu Ergebnissen führen, die relevant für den Kurs der Emgold-Aktie sein werden. Das macht die Aktie gerade sehr, sehr spannend!


Die Datenbank von New York Canyon

Erst vor wenigen Wochen hat Emgold die Grundstücke New York Canyon und Mindora im sog. Walker Lane District in Nevada (USA) für C$850.000 zu 100% akquiriert. Auf diesem Gebiet wurde bereits in den 1980ern vor allem Gold und Molybdän gefunden. Entsprechend beinhaltet das Projekt bereits den Zugang zu wichtiger lokaler Infrastruktur.

Mit zum Projekt gehörte eine sehr umfangreiche Datenbank über die historischen Explorationen. Ein erster Blick in die Daten zeigt, dass sich die historischen Ressourcen nach 13.000 absolvierten Bohrmetern auf 50.000 Unzen Goldäquivalent belaufen und die Goldgrade bei 1,25 g/t, die Silbergehalte bei 1,78 g/t liegen. Hinzu kommen 129 t historisch abgeleitete Ressourcen an Kupferporphyr-Erz mit 0,35% Kupfer, sowie eine historisch angezeigte Ressource an Kupferoxid von 14,8 Mio. t mit 0,43 % Kupfer. Die Lagerstätte hat es also in sich und ist in der Tiefe und in zwei Himmelsrichtungen noch offen. Da könnte also noch sehr viel mehr Erz lagern. Und mehr noch: das benachbarte Mindora-Projekt, welches Emgold bereits im Mai 2019 übernommen hatte, könnte zukünftig vom Aufbau einer Mine auf New York Canyon ebenfalls profitieren.


Der Clou für Anleger ist, dass die detaillierten Auswertungen der Daten gerade laufen und schon bald mit der Veröffentlichung der Ergebnisse zu rechnen ist. Welches Potenzial steckt tatsächlich in diesem Projekt? Hinzu kommt: Emgold plant auf der Grundlage der Daten für dieses Jahr ein 2.000 Meter-Bohrprogramm, um die tatsächlichen Dimensionen der Lagerstätte näher zu bestimmen. Das kann noch sehr spannend werden.


Golden Arrow: Emgold hat nur US$1,70 für eine Unze Goldäquivalent gezahlt!

Im Oktober letzten Jahres, als der Goldpreis noch um die US$1.200 dümpelte, hat Emgold das Golden Arrow-Projekt von Nevada Sunrise Gold zu 100 Prozent übernommen. Preis: insgesamt ca. C$875.000.


In einem Bericht vom September 2018 schätzte die Mine Development Association, dass Golden Arrow gemessene und angezeigte Ressourcen von 296.500 Unzen Gold und 4 Mio. Unzen Silber enthält. Das ergibt insgesamt ca. 343.000 Unzen Goldäquivalent.

Emgold hat also schätzungsweise nur US$1,70 für jeden Unze gezahlt. Die Analysten vom Tormont50 Research stellen fest, dass ähnliche Junior-Mining-Unternehmen US$17 pro Unze Goldäquivalent gezahlt haben!

Um zu ermessen, wie günstig dieser Kauf war, muss man außerdem beachten, wo dieses Projekt liegt: am nordöstlichen Rand der Walker Lane in Nevada. Dieses klassische Goldgebiet ist bekannt für seine zahlreichen erfolgreichen Minen, die über erhebliche Goldressourcen verfügen. So produzierte z.B. die Round Mountain Mine von Kinross im Jahr 2017 mehr als 400.000 Unzen Goldäquivalent. Die aktuellen Reserven und die bisherige Produktion belaufen sich auf 30 Mio. Unzen Goldäquivalent. Das ist Weltklasse.

Basierend auf historischen Bohrergebnissen von sieben Vorbesitzern, die in den letzten 20 Jahren gesammelt wurden, existieren Gold- und Silbererze sowohl in hochgradigen Adern als auch in weitgestreuten Ablagerungen, was einen Abbau im kostengünstigen Tagebau begünstigt.

Der zusätzliche Clou ist, dass das Projekt bereits über einen abgeschlossenen Betriebs- und Umweltplan verfügt, der den Beginn eines Bohrprogramms wahrscheinlich in der zweiten Jahreshälfte 2019 ermöglicht. Das dürfte besonders spannend sein, denn die geologischen Bedingungen, die Größe und die Gold- und Silbergehalte sind denen der Moss-Gold-Silber-Mine von Northern Vertex Mining sehr ähnlich. Northern Vertex erwartet, dass ihre Tagebaumine in diesem Jahr 36.000-40.000 Unzen Goldäquivalent produzieren wird. Damit ließe sich beim aktuellen Goldpreis ein operativer Cashflow von ca. US$11 Mio. pro Jahr erzielen.

Allein am möglichen Potenzial des Golden Arrow-Projekts gemessen erscheint die Marktkapitalisierung von Emgold von gerade einmal ca. 4,7 Mio. C$ (beim Kurs von 0,10 CAD je Aktie) als sehr, sehr günstig!


Emgold-Aktionäre wetten auf eine Übernahme des Casa South-Projekts

Emgold hat in diesem Jahr 3,75 Mio. Aktien von Troilus Gold übernommen und damit einen Anteil von zunächst 6,2% erworben. Gleichzeitig hat Emgold das Recht, seinen Anteil an der Casa South Liegenschaft von Troilus in Quebec (Kanada) auf 91% aufzustocken. Das hängt natürlich vom Erfolg von Troilus ab. Und da sieht es sehr gut aus.

Im Mai veröffentlichte Troilus sensationelle Bohrergebnisse von seinem Projekt. Zu den Highlights zählten ein 36 Meter langer Bohrkernabschnitt mit durchschnittlich 1,10 g/t Goldäquivalent! Darin enthalten ein 16 Meter langer Abschnitt mit sogar 4,46 g/t Goldäquivalent. Außerdem wurde in einem Bohrkern über eine Länge von 90 Metern 0,91 g/t Goldäquivalent nachgewiesen; in einem 12 Meterabschnitt waren es sogar 1,32 und in einem 16 Meterabschnitt 1,37 g/t. Der besondere Clou ist, dass Troilus damit gezeigt hat, dass die Lagerstätte noch größer ist, als gedacht. Da das Bohrprogramm insgesamt auf satte 40.000 Bohrmeter angelegt ist, ist hier noch einiger Nachrichtenfluss zu erwarten. Je besser die Ergebnisse, desto besser für die Emgold-Aktionäre! Gleichzeitig hat auch Emgold ein 3.000-Meter Bohrprogramm im Nordwesten des Projekts absolviert. Die Ergebnisse wurden noch nicht veröffentlich! Das könnte jetzt sehr, sehr spannend werden.


Um sich die Größenordnungen dieses Projektes vor Augen zu führen, nur soviel: Casa South liegt südlich der Casa Berardi Mine des Schwergewichts Hecla Mining. Auf Casa Berardi wurden seit 1988 fast zwei Millionen Unzen Gold geschürft und über 1,91 Mio. Unzen liegen dort noch im Boden. Wenn das Bohrprogramm von Troilus weiterhin so erfolgreich verläuft, dürfte Hecla Mining ein Übernahmeangebot machen und die Emgold-Aktionäre wären die großen Profiteure.



Bei Buckskin Rawhide East verdient Emgold risikolos an der Verpachtung

Das Buckskin Rawhide East-Projekt ist Emgolds ältester Deal. Emgold hat dieses Projekt in Nevada 2013 für 20 Jahre an Rawhide Mining verpachtet. Der Vertrag sieht u.a. vor, dass Emgold nicht nur jedes Jahr US$10.000 an Pacht erhält, sondern darüber hinaus für jede produzierte Unze Gold US$15 erhält, wenn der Goldpreis zwischen US$1.200-US$1.799 tendiert und sogar US$20 bekommt, wenn der Goldpreis bei US$1.800 oder höher liegt.

Rawhide Mining hat gerade einen neuen Betriebsplan (POO) und eine Umweltprüfung (EA) abgeschlossen, um die Mine in Betrieb zu nehmen. In der Vergangenheit wurden hier zwischen 1990 und 2017 insgesamt 1,7 Mio. Gold- und 14,5 Mio. Unzen Silberressourcen ermittelt. Darüber hinaus plant Rawhide für nächstes Jahr ein großes Bohrprogramm, um die Ressourcen rund um das bereits erforschte Gebiet zu bestimmen. Emgold könnte also an diesem Projekt risikolos signifikante Summen verdienen.


Fazit:

Die Emgold-Aktie ist noch sehr, sehr günstig zu bekommen

Emgold Mining Corp. (TSX-V: EMR │ WKN: A2DW2K │ ISIN: CA2909284077)

Emgold hat sich nicht nur sehr, sehr günstig Spitzenprojekte für Gold akquiriert, die Aktie selbst ist mit einer Marktkapitalisierung von knapp 4,7 Mio. C$ (bei einem Kurs von 0,10 C$) und vor dem Hintergrund der sich verstärkenden Goldrallye selbst noch sehr, sehr günstig zu bekommen.

Am Buckskin Rawhide East-Projekt verdient Emgold risikolos an der Verpachtung und wird in Zukunft sehr gut an der Goldproduktion verdienen.

Beim Casa South-Projekt werden nicht nur kurz- und mittelfristig sehr wichtige Bohrergebnisse erwartet, sondern langfristig lockt hier auch eine Übernahme.

Beim Golden Arrow-Projekt hat Emgold nur ca. US$1,70 für jede Unze Goldäquivalent gezahlt, obwohl das Projekt in einem Weltklasse Goldgebiet liegt. Das für dieses Jahr geplante Bohrprogramm könnte noch einmal nachdrücklich unterstreichen, welches sensationelle Schnäppchen Emgold da gelungen ist.

Und schließlich stehen beim New York Canyon-Projekt, der jüngsten Akquisition von Emgold, kurzfristig sehr wichtige und vor allem kursrelevante News an.


Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!

Ihr

Michael Adams
Chefredakteur

Redaktionsschluss: Sonntag, 14. Juli 2019 – 14:45 MEZ




Quellenangaben

• Emgold Mining Corp.
• Masterinvestor Magazine – July 2019
• Godmode-trader.de
• Stockwatch
• Stockhouse
• TMX
• Tormont50

Herausgeber

Star Finance GmbH, Hinterbergstr. 24, 6312 Steinhausen, Schweiz
Kontakt über info@stock-telegraph.com

Verantwortlicher Redakteur

Dipl.-Kfm. Michael Adams c/o Star Finance GmbH, Hinterbergstr. 24, 6312 Steinhausen, Schweiz


Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung.

Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Die Star Finance GmbH kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von der Star Finance GmbH vorgestellten Aktien und Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß §48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter ‘Hinweis zu Interessenkonflikten‘ Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum ‘Haftungsausschluss‘ und unseren ‘Risikohinweis‘.

Konkreter Interessenkonflikt in Bezug auf Emgold Mining Corp.

Die Star Finance GmbH wurde von einer von der Emgold Mining Corp. beauftragten Investor Relations bzw. Marketing Agentur für die Erstellung und Verbreitung dieses Dokumentes beauftragt und von dieser vergütet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Newsletter - Nichts verpassen!

Abonnieren Sie hier meinen kostenlosen Newsletter und profitieren SIe damit zuerst von gewinnbringenden Informationen!

Sie können sich jederzeit wieder von diesem Service abmelden.