Stock Telegraph

Ximen und Bayfield haben Bohrprogramme gestartet

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

in der vergangenen Woche konnte mein Stock-Telegraph-Performance-Depotwert Ximen Mining Corp. TSX-V: XIM * WKN: A1W2EG * ISIN: CA98420B1013) mit guten Unternehmensnachrichten glänzen.

Bereits am 09. September wurden die Ergebnisse der IP Untersuchungen auf dem unternehmenseigenen Brett Gold Projekt in British Columbia veröffentlicht. Zwei herausstechende Anomalien konnten in Zusammenhang mit den durchgeführten magnetischen Untersuchungen identifiziert werden.

Lesen Sie hier die vollständige News in der deutschen Übersetzung durch IRW Press:

http://www.irw-press.com/de/news/ximen-stoesst-bei-ip-messung-im-goldprojekt-brett-vernon-british-columbia-auf-starke-anomalien.html?isin=CA98420B1013

Die gezeigten Ergebnisse könnten nach Unternehmensinterpretation darauf hinweisen, dass nicht „nur ein Goldvorkommen“, sondern eventuell sogar ein ganz neuer Golddistrikt vorhanden sein könnte. Das Management rund um Chris Anderson ist hiervon so überzeugt, dass man das unternehmenseigene Gebiet rund um das Brett Gold Projekt in den letzten Monaten fast verzehnfacht hat – nämlich von ursprünglich 2.250 auf nun über 21.000 Hektar! Ein grandioser Vertrauensbeweis….und ein echter Company-Maker, falls sich die Managementerwartungen erfüllen…

Natürlich müssen die Studienergebnisse noch durch „echte“ Bohrungen belegt werden, und genau den Beginn eines Bohrprogramms hat Ximen dann am 11.09.2014 verkündet.

http://www.irw-press.com/de/news/ximen-startet-heute-mit-seinem-bohrprogramm.html?isin=CA98420B1013

Mindestens 15 Bohrlöcher und insgesamt mindestens 3.000 Bohrmeter sollen auf dem Brett Gold Projekt in der Hauptzone und den neuen Anomaliebereichen niedergebracht werden.

IP-Abschnitte und geplante Bohrlöcher - Brett Gold Projekt:

IP-Abschnitte und geplante Bohrlöcher – Brett Gold Projekt

Und bei Ximen ist man sehr zuversichtlich gestimmt hinsichtlich der zu erwartenden Ergebnisse.

Hierzu Chris Anderson, President & CEO:

„Wir sind zuversichtlich, dass unser Technikerteam im Rahmen des jüngsten umfassenden Feldprogramms Bohrziele generieren konnte, mit denen das Potenzial der Konzession freigelegt werden kann. Wir haben Prospektierungen und Kartierungen mit Magnetfeld- und IP-Messungen einschließlich Geomodellen kombiniert und auch alle historischen Bohrdaten und früheren Feldarbeiten eingebunden, um die bestmöglichen Bohrziele zu ermitteln.“

Ich werde mich in der nächsten Woche hoffentlich persönlich mit Chris Anderson in Vancouver treffen können, um hier noch weitere Informationen zu erhalten. Falls möglich, werde ich dazu auch wieder wie gewohnt ein Video-Interview aufnehmen und veröffentlichen.

Aus Fundamentalsicht läuft also bei Ximen alles anscheinend „rund“.

Die Aktie von Ximen hat dagegen in der vergangenen Woche uneinheitlich tendiert: stärkere Verlusttage wurden durch nachfolgende Gewinntage kompensiert und aktuell zeigt sich kein eindeutiger Trend. Zudem ist das Handelsvolumen an der Börse in Kanada meist ziemlich gering (gleichfalls an den deutschen Börsen). Es scheint fast so, als wäre der Anlegertross zunächst zur nächsten Aktie weitergezogen und hätte Ximen vergessen. Wie Sie wissen, verfolge ich mit dem Stock-Telegraph-Börsendienst einen anderen Ansatz. Wie ein guter Rotwein brauchen auch viele Explorationsaktien zwischendurch einfach mal Zeit zu Atmen. Und genau in so einer Phase scheint sich Ximen meiner Ansicht nach aktuell zu befinden – mit weiterhin „starken“ Unternehmensnews sollte aber das Interesse auch wieder schnell zurückkehren können. Ich persönlich bin weiterhin vom enormen Potential insbesondere des Brett Gold Projektes überzeugt – Kurse auf aktuellem Niveau um die 0,41 CAD würde ich daher eher als Kaufkurse sehen.

Ich selbst habe Ximen bei einem Stand von 0,45 CAD am 25.08.2014 in das Stock-Telegraph-Performance-Depot gekauft und daher besteht für mich hier kein direkter Handlungsbedarf. Sollten Sie allerdings Ihre Ximen-Aktien wesentlich höher einstehen haben (oder noch gar keine Aktien von Ximen im Depot haben) sollten Sie über einen Kauf  entsprechend Ihrer persönlichen Risikoneigung zumindest nachdenken.


 

Auch Bayfield Ventures startet Bohrprogramm

Am morgigen Dienstag werde ich zusammen mit Joachim Brunner vom Smallcap-Investor.de eine Video-Webkonferenz mit Jim Pettit von Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV * WKN: 509728 * ISIN: CA0727771051) durchführen. Bayfield hatte ich ja bereits am 25.08.2014 in das Stock-Telegraph-Performance-Depot gekauft (beim Stand von 0,21 CAD) und nachdem das Unternehmen nun am 04.09.2014 den Bohrbeginn auf den unternehmenseigenen Rainy River Projekt für den 15.09.2014  verkündet hat möchte ich unbedingt die Gelegenheit ergreifen, hierzu ein paar weitere „Insider-Infos“ direkt vom Chairman & CEO zu erhalten. Wie bereits kurz angedeutet ist Bayfield für mich ein ganz klares Übernahmeziel – auch dazu werde ich Jim Pettit intensiv befragen.

Sollten Sie eigene Fragen an Bayfield haben, senden Sie mir diese bitte umgehend per Email an info@stock-telegraph.com und ich werde Ihre Fragestellungen dann direkt durch Jim Pettit beantworten lassen.

Hinweis: Dieser Artikel wurde erstmals im Stock-Telegraph Newsletter am 15.09.2014 veröffentlicht den Sie hier kostenlos abonnieren können: http://stock-telegraph.com/gratis

Wie immer freue ich mich auf Ihre Kommentare, Hinweise und Bemerkungen zu diesem Artikel, die Sie einfach ganz unten auf dieser Seite eintragen können. Aus rechtlichen Gründen muss allerdings jeder Kommentar vor der endgültigen Veröffentlichung durch die Stock-Telegraph-Redaktion individuell geprüft und freigeschaltet werden.

Zudem bin ich Ihnen dankbar, wenn Sie meinen Bericht auch mit Ihren Freunden und Bekannten in den Sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Xing, Linkedin und Google+ teilen möchten. Hierzu finden Sie direkt unter dem Artikel die entsprechenden Logos der Plattformen. Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!

Ihr

Unterschrift Michael Adams
Michael Adams
(Chefredakteur und Herausgeber)


 

Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter “Hinweis zu Interessenkonflikten” Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum “Haftungsausschluss” und unseren “Risikohinweis“.

 

 

Michael Adams ist seit mehr als 20 Jahren erfolgreich am Aktienmarkt tätig – sein Schwerpunkt liegt dabei auf Investments in Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung (Small- und Microcaps) aus den Bereichen Rohstoffe, Technologie und Healthcare. Er ist Chefredakteur und Herausgeber des Stock-Telegraph.com Börsendienstes und Betreiber des Börseninformationsportals CEO-Roaster.com. Mehrmals im Jahr ist er auf der Suche nach neuen Anlagetrends vor Ort in Kanada und den USA unterwegs und spricht dabei direkt mit den “Machern” und Vorständen zukunftsträchtiger Unternehmen. Dieses exklusive Hintergrundwissen teilt er über seine Börsenpublikationen mit einem spekulativ orientiertem und performance-hungrigem Anlegerpublikum.

test


Wie immer freue ich mich auf Ihre Kommentare, Hinweise und Bemerkungen zu diesem Artikel, die Sie einfach ganz unten auf dieser Seite eintragen können. Aus rechtlichen Gründen muss allerdings jeder Kommentar vor der endgültigen Veröffentlichung durch die Stock-Telegraph-Redaktion individuell geprüft und freigeschaltet werden.

Zudem bin ich Ihnen dankbar, wenn Sie meinen Bericht auch mit Ihren Freunden und Bekannten in den Sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Xing, Linkedin und Google+ teilen möchten. Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!

Ihr

Unterschrift Michael Adams

Michael Adams
(Chefredakteur und Herausgeber)
Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter “Hinweis zu Interessenkonflikten” Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum “Haftungsausschluss” und unseren “Risikohinweis“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Newsletter - Nichts verpassen!

Abonnieren Sie hier meinen kostenlosen Newsletter und profitieren SIe damit zuerst von gewinnbringenden Informationen!

Sie können sich jederzeit wieder von diesem Service abmelden.